Witzige Hochzeitseinladungen

Das großes Fest steht bevor. Der Termin ist fix, die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren. Mit der Gästeliste in der Hand gilt es nun, die Einladungen zur Hochzeit zu gestalten. Grafisch sollten sie schon anspruchsvoll sein und der Einladungstext möglichst witzig sein. Vielleicht passt ja eines der folgenden Beispiele für Hochzeitseinladungssprüche.


Wir heiraten!

Freudig möchten wir erzählen, tun es hiermit allen kund: Ja! Wir wollen uns vermählen, schließen einen Ehebund.

Wir sind in Kürze rechts beringt und hoffen, dass es uns gelingt zumeist in Harmonie zu leben, denn Schöneres kann es doch kaum geben?

Ein schöner Tag soll’s für uns sein, drum laden Euch sehr herzlich ein.

Wer meint , dass er für Film und Blitz gar keinerlei Talent besitzt und dennoch etwas schenken mag, zu unser beider Hochzeitstag, darf gerne unser Sparschwein füttern, wir „schlachten“ es tags darauf zum Flittern. Die Reise geht nach ____, wir hoffen es wird wunderbar!

Wie man hier sieht, können wir sagen: Es tut uns gut, dass wir uns haben.

Doch bevor wir jetzt ergrauen, haben wir beschlossen uns zu trauen. Euch laden wir dazu herzlich ein, in feuchtfröhlicher Runde unser Gast zu sein.

Die Pferde sind angespannt, die Fahrt ins große Glück kann beginnen. Am ____ um ____ in der Kirche ____ . Von der Kirche geht es in flotter Fahrt zum Restaurant ____ . Zum Sekt-Empfang mit Imbiss laden wir herzlich ein. Anschließend kutschieren wir geradewegs in die Flitterwochen.

Heiraten heißt, seine Rechte halbieren und seine Pflichten verdoppeln.
Arthur Schopenhauer

Und trotzdem wollen wir es wagen und am ___ heiraten. Wir würden uns freuen, wenn Ihr diesen Tag mit uns zusammen feiern wollt.

Wir müssen nicht, wir brauchen nicht. Wir wollen ganz einfach verheiratet sein.

Unsere Junggesellenzeit endet am ____.

Nach ____ Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis nun legalisiert.

Heirat ist nicht das Happy End – sie ist immer erst ein Anfang.

Aus rein steuerlichen Gründen haben wir uns bereiterklärt, einander das Ja-Wort zu geben.

Die Ehe ist wie eine belagerte Burg, die die drin sind, wollen raus, und die die draußen sind, wollen rein.

Aber wir lassen uns nicht anders belehren und wollen am ____ heiraten. Es wäre schön, wenn Ihr dies mit uns miterleben möchtet.


Passende Links auf D.C.’s: